Sunclinch CD Release Party- ein kleiner Rückblick

“Jungens… es gibt nur eine Möglichkeit auszudrücken, wie ich den gestrigen Abend empfunden habe… \m/”, möchte ich meine Freundin Kaddy Königin Sinnlosigkeit zitieren. Die CD Release Party der EP “Ascending” war der Hammer, super gemütliche Wohnzimmeratmosphäre, mit Ohrensessel und Stehlampe, nette Zuschauer und Freunde, nette Bands, tolle Musik🙂

Ich kam zuerst um halb zehn zum Neustadtzentrum am Goetheplatz, um ein wenig mit den Jungs und dem Mädel zu Brainstormen, was es zu tun gibt und wie der Zeitplan in etwa aussieht. Ich weiter zu meiner Freundin und mir endlich seit Monaten wieder frische Farbe ins Haar verpassen lassen😉

Um ca. halb drei treffe ich wieder am Ort des Geschehens ein, bringe meine alte Stehlampe aus meinem alten Zimmer mit plus einem Hängegedöns, was ich kurz zuvor in meinem Heimatort an der Bushaltestelle hab liegen sehen… Ich wusste nicht, dass neuerdings Sperrmüll von den Städtischen Bussen mitgenommen wird, aber gut.

Sunclinch waren gerade bei ihrem Soundcheck, welcher schon vielversprechend war! Mittlerweile trudelten ein paar Jungs von Un Tipo de Langustino und Freak Benzin ein und bereiteten ihr Zeugs vor, derweil bauten und hängten und malten wir. Der Merch Stand sah wunderschön aus, mit den Beuteln. Nicht nur meine Beutel waren dabei, ich hab auch in der Woche noch für Sunclinch Beutel genäht und bemalt, und ins Merch Boot konnte ich nun Kaddy holen, die einfach gefühlte tausendmal besser malen kann als ich😉


davor


und danach
(ein weiterer von Sunclinch, der linke, wurde auch noch verschärbelt)

Als wir dann auch meinen Soundcheck durchhatten ging die richtig heiße Phase los: wieviele Leute trudeln ein, wirds voll oder eher doch nicht (durch die Fußball WM der Frauen, und dies ist kein Hohn!)???

Es wurde voller und voller… Und die verrückte Mary wurde nervöser und nervöser… Ich weiß ja auch nicht, das hatte ich noch nie, dass ich so nervös war, genau im Zwerchfell wurde mir schlecht und ich sagte noch zum Spaß, wir sollten einen Eimer neben die Bühne stellen… Naja, ich konnt mich zurückhalten😛

Mein Auftritt

Gut viertel nach Sieben fing ich an mein Set zu spielen… Mit meinem Looper (es hat ja viel besser als daheim geklappt, gut ich hab ein paar Beats vergessen auf die Spur aufzunehmen, aber lief trotzdem erstaunlich gut!), der eingeweiht wurde, meiner Ukulele (ebenfalls Bühnenpremiere) und meiner altgeliebten Gitarre stand ich samt gelben Gummistiefeln, blau/weiß gepunktetem rockabilly Tellerrock, blau/weiß gestreiftem Tanktop, blau/weißer Perlenkette (von Lu) und einem roten Band im Haar (und meiner NErD Brille) also auf der Bühne und wo war die Nervosität? Genau.

Obgleich ich super viele Lieder gespielt habe, war ich mit meinem Set so schnell durch (“Ich muss meine BPM runterschrauben, wobei… dann schlaft ihr wohl ein), ich weiß ja auch nicht. Mein Cover des Abends war 500 Miles von den Proclaimers und meine Spezial-Versionen von “alten” Liedern waren new New York und Chewed-Up Tape, was ich mit Danny von Sunclinch, der mich auf der Ukulele und dem D-Dur Akkord begleitete.

Fazit: Es war wie immer das einste Chaos mit mir, aber ich hatte meinen Spaß und ich hoffe, das Publikum auch.

Außerdem fiel mir auf der Hinfahrt endlich die perfekte zweite Strophe für “Sleep” ein. Ich war die ganze Zeit schon so unzufrieden mit der Strophe, und nun hab ich sie überarbeitet und ich liebe sie! (Steht auch neu in den Lyrics drin)

Zum restlichen Abend:

Die Bands, die hier gespielt haben (Out of Ashes, Freak Benzin und Un Tipo De LangustinoLangostino), haben zwar ein Akustik Set gespielt (denn das war die große Überschrift unter der CD-Release Party), sind allerdings in der härteren Szene von Punkrock bis zu Metal unterwegs und ich bin sehr gespannt, die Jungs mal in ihrem gewohnten “Millieu” zu sehen und zu hören. Besonders gut hat mir die Band mit der Languste gefallen, die unter anderem auch spanische Texte zu bieten hat, dank Frontmann Fernando (ja, wie das Lied von ABBA).

Als dann Sunclinch auf die Bühne kamen, bzw auf die Teppiche, war das Neustadtzentrum so gerammelt voll, das man Angst hatte, jemanden auf dei Füße, oder Hände (weil die meisten auf dem Boden saßen), zu treten, wenn man seine fotografier Position wechseln wollte.

Das Set war wunderschön (oder: voll harrrrt!) und die Überraschungen waren wohl ein sehr altes Lied “Garden”, wozu Thomas ein paar Worte fallen ließ (ja, er sprach!) und Summerflies, bei dem Caro Dörr ihr bestes am E-Piano gab, Gänsehautpur und Pipi in den Augen… Meine Häärchen am Arm stellen sich jetzt noch auf, so schön war diese Version! (Bitte als B-Seite oder Hidden Track noch veröffentlichen!)

Der Abend war vorbei und bäm, alle waren weg und wir bauten ab, sammelten Flaschen ein, kehrten und hatten unseren Spaß mit dem Ohrensessel, bis wir dann heim fuhren!

Danke Jungs, dass ihr mich eingeladen habt, euer Support zu sein und danke an alle die, die zugehört haben!


für Familienalbum


für Zombiealbum

weitere Bilder gibts hier!

8 Comments

Filed under Friends, Konzerte

8 responses to “Sunclinch CD Release Party- ein kleiner Rückblick

  1. Lu

    Schönes Fotos und scharfes Outfit, süß siehst Du aus!🙂 Freut mich, dass es so gut gelaufen ist!🙂

  2. Finde den Fehler, liebe Mary😀😀😀
    Du bist schon die zweite in einem Monat😉

  3. aaaah, es ist wahrscheinlich Portugisisch??? Kann ich mir als einzigen Fehler denken oder es gab n tippfehler meinerseits😛

  4. Nein, es ist schon Spanisch… aber heisst “LangOstino” :-*

  5. Kaddy

    I like! Schönes Résumé…❤

  6. Thomas

    ok, bin ein bisschen spät dran aber… ich rede voll oft !!! meistens sogar täglich !!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s